Startseite > Berichte - Lass ein Licht leuchten

Berichte

Lass ein Licht leuchten

23.03.2020

Liebe Kolpingbrüder und liebe Kolpingschwestern,

 



heute schreibe ich euch als eure Vorsitzende und im Namen des Vorstandes der Kolpingsfamilie Horst-Emscher. In schwierigen Zeiten, wie während dieser noch nie dagewesenen Pandemie, halten wir als Kolpinger und vor Allem als Christen zusammen. Die Älteren unter uns wissen, dass es schon schlimmere Zeiten gab und auch dort Kolping zusammengehalten hat. Ich appelliere an alle, schützt euch und in erster Linie unsere Senioren und Menschen mit Vorerkrankungen. Vermeidet unnötige Wege und bleibt zu Hause.

Unseren Senioren möchte ich Mut zusprechen und Unterstützung anbieten. Wenn ihr Hilfe, in welcher Form auch immer, benötigt, zögert nicht und meldet euch bei uns.

Wir stehen als Christen zusammen. Auch wenn wir uns nicht zum gemeinsamen Gebet treffen können, so können wir doch gemeinsam beten. Wir laden euch ein, dem Aufruf unseres Bistums zu folgen: stellt jeden Abend um 19.00 Uhr eine brennende Kerze ins Fenster, betet ein Vater unser und lauscht um 19.30 Uhr den Kirchenglocken, die ebenfalls aus diesem Anlass in allen christlichen Kirchen läuten. Wir setzen so auch ein Zeichen als Dank für all jene, die in diesen schwierigen Zeiten für uns und unsere Versorgung alles geben.

 

Wann es bei uns wieder weitergeht, kann zurzeit niemand sagen, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wenn wir alle hoffentlich unbeschadet diese Pandemie überstanden haben, leben, glauben und feiern wir auch wieder miteinander.

Ich wünsche uns allen viel Kraft, Geduld und Gottes Segen in diesen schwierigen Zeiten und möchte mit dem Kolpingzitat: „Mut tut gut“ schließen.

Wie sehen uns hoffentlich bald alle wieder.

Liebe Grüße und TREU KOLPING




Kerstin

 
Powered by CMSimpleRealBlog
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Login